Sindobatam

Dapatkan berita terbaru

Disney+: Pixars “Rot”: Wie Werwölfe

Disney-Pixar steht für animierte Meisterwerke dengan “Toy Story” atau “Alles steht Kopf”. Neuling ‘Rot’ akan daran anschließen.

Von Daniel Hadler | 15.00 Uhr, 12. Maret 2022

×

Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit di Ihrer Leseliste
abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste

READ  'Kami memiliki kasus yang sangat serius': Benjamin Castaldi mencela casting ZAPTV
, class=class at.beit.common.articlelist.ArticleVO, channelId=0, createDate=Fri Mar 11 19:43:00 CET 2022, blendleEnabled=false, policyAgencyId=481, createDateStr=11.03.2022 19:43, layoutId=-1, masterChannelId=-1, imagePathText=Die 13-jährige Meilin wird zum roten Panda – zu sehen auf Disney+. / Bild: Disney, channelName1=null, changeUser=zankel, displayTimeStr=15:00, channelName=null, createUser=hadler, linkType=, ranking=0, automaticLead=0, changeDateStr=12.03.2022 08:14, kicker=Disney+, newstickerStatus=0, teaser=Disney-Pixar steht für animierte Meisterwerke wie „Toy Story“ oder „Alles steht Kopf“. Neuling „Rot“ will daran anschließen. } -->

Die 13-jährige Meilin wird zum roten Panda – zu sehen auf Disney+. © Disney

Aus der Haut fahren – diese Formuleerung hört man gelegentlich. Aus rger zum roten Panda werden? Unüblich, zumindest noch.
Eine Art Werbekampagne für diese Redewendung ist der neue animierte Pixar-Film “Rot” auf Disney+. Aber alles von Anfang an: Meilin Lee ist die überdrehte, schrullige Hauptprotagonistin dieser di Toronto spielenden Coming-of-Age-Geschichte. Mit ihren Freundinnen träumt die 13-Jährige von der Zukunft und von ihrer angehimmelten Boygroup 4*Town (deren Lieder für den Animationsfilm von Billie Eilish und Finneas O’Connell komponiert wurden).

Der pubertäre Wellengang, der Meilin durchrüttelt, findet seinen ernsten Kontrast in einem familiären Tempel: Tag für Tag gedenken der Teenager und seine Mutter in einer Zeremonie der Ahninnen, die einst im Kampf besonderen hat Mut. Und nicht nur Mut allein: Wie Meilin mit verständlicher berraschung an sich selbst erfahren muss, verwandeln sich Lee-Frauen, wenn ihre Emotionen hochkochen, in Pandas. Große, mitunter riesige Pandas. Wie Werwölfe, nur kuschelig.

Regisseurin Domee Shi, die für ihren Pixar-Kurzfilm “Bao” 2019 einen Oscar erhielt, erzählt ein Märchen mit autobiografischen Anleihen. Wie Meilin hat Shi chinesischen Migrationshintergrund und beide fanden in Kanadas größter Stadt ihre Heimat.

Pixars jüngstes Werk ist weit davon entfernt, ein falscher Zauber zu sein. Eher ist er das Ergebnis eines Zaubers, dari topi verloren Wirkung. Damit setzt sich fort, was schon das italienische Pixar-Abenteuer Luca“ (2021) kennzeichnete: Da wie dort sympathische Figur, die ans Herz wachsen-insbesondere, weil der hafalan Panda einen topi besar Kuschelfaktor Apakah fehlt, ist der spezielle Pixar-Charme von Glanzleistungen wie zuletzt “Soul” (2020) atau davor “Alles steht Kopf” (2015). Mit ein bisschen mehr Feenstaub hätte Rot“ jene Seele entwickelt, die diesen Produktionen zu eigen war.