Sindobatam

Dapatkan berita terbaru

+++Märkte++++ – Börsen-Ticker: SMI am Vormittag wenig bewegt – Defensive Werte stützen – lpreise sinken deutlich

11:00

Der Kurs des Indeks Pasar Swiss notiert bei 12’488 Punkten um 0,2 Prozent tiefer.

+++

jam 10

Nachdem der Leitindex SMI am Freitag die zweite Woche di Folge mit Gewinnen bedet hatte, halten sich Investor zu Beginn der verkürzten Osterwoche zunächst zurück, heisst es einstimmig im Handel. Jadi bleibe auch das Umfeld wegen des fortdauernden Ukraina-Krieges, der Inflationssorgen und der steigenden Renditen schwierig. “Insofern erscheint es verfrüht, um auf eine grössere Erholung zu setzen”, heisst es in einem Kommentar.

Gerade mit Blick auf die Influencergen lieferten die jüngsten Daten aus China am Morgen frische Nahrung. Jadi Sind die Konsumenten- und Produzentenpreise in China im März höher ausgefallen als erwartet. Im Wochenverlauf stehen noch Inflationsdaten aus den USA auf der Agenda. Der Preisauftrieb dürfte auch die EZB unter Druck setzen, die ebenfalls im Laufe der Woche ihre jüngsten Entscheidungen veröffentlicht.

Daruber hinaus nimmt mati Berichtssaison zum ersten Quartal Fahrt auf. Zum Wochenstart spielt auch die Präsidentschaftswahl di Frankreich gulungan. Amtsinhaber Emmanuel Macron liegt zwar di Umfragen vor Marine Le Pen, er kann sich eines Pengepungan bei der Stichwahl di zwei Wochen aber noch nicht sicher sein.

+++

9:10

Der Indeks Pasar Swiss eröffnet den Handel mit einem Abschlag von 0.33 Prozent. Die Nestlé-Aktie fällt um 1,5 Prozent, der Titel wird heute ohne Dividende gehandelt. Die Aktien von Roche, Swisscom, Swiss Re und Zurich steigen um 0,6 Prozent.

Zum ausführlichen Bericht geht es hier.

+++

08:10

Der Indeks Pasar Swiss wird vorbörslich bei Julius Bär 0,98 Prozent tiefer eingeschätzt. Die Aktien von ABB dan UBS geben je rund 1 Prozent nach. Nestlé jatuh mit Dividendenabschlag cepat 2 Prozent. Bossard steigen nach der Veröffentlichung der Erstquartalszahlen 3,4 Prozent.

+++

READ  Diese Kunden erhalten 50 Prozent Rabatt

07:45

Di Olpreise sind am Montag mit deutlichen Abschlägen in die Handelswoche gegangen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) dari Nordseesorte Brent 100,41 Dolar AS. Das waren 2,37 Dolar weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 2.38 Dollar auf 95,88 Dollar.

Belastet werden die Erdölpreise derzeit vor allem durch die konjunkturelle Lage di Cina. Dot sorgen seit einiger Zeit scharfe Corona-Beschränkungen für wirtschaftliche Bremsspuren. Hintergrund ist die rigorose Null-Covid-Strategie der politischen Führung. Zuletzt hatten vor allem umfangreiche Ausgangsbeschränkungen in der Finanzmetropole Shanghai für Aufsehen gesorgt. Cina ist einer der grössten lverbraucher der Welt.

Das Niveau der Rohölpreise ist ungeachtet dessen weiter hoch. Zwar haben die Preise ihre teils starken Aufschläge seit Beginn des russischen Krieges gegen die Ukraina wieder abgegeben. Das Niveau ist aber immer noch deutlich höher als zu Jahresbeginn. Schon im Vorfeld des russischen Angriffs hatten die lpreise zugelegt. Russland ist einer der weltgrössten Erdölförderer.

+++

07:20

Neue Kursziele für Schweizer Aktien:
Richemont: Jefferies startet mit Beli – Ziel 140 Fr.
Sulzer: Julius Bär senkt auf 79 (82) Fr. – Memegang

+++

06:15

Der Indeks Pasar Swiss wird vorbörslich bei der IG Bank 0,32 Prozent tiefer eingeschätzt.

+++

06:00

Der 225 Werte umfassende Indeks Nikkei lag im Verlauf 0,7 Prozent tiefer dari 26’786 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index tenggelam um 0,6 Prozent und lag bei 1885 Punkten.

Die Börse di Shanghai tertinggal 1,9 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen di Shanghai dan Shenzen verlor 2,6 Prozent.

READ  Rok od debiutu w Amsterdamie kurs InPostu powtarza historię z GPW

Die asiatischen Aktien gaben damit am Montagmorgen im Vorfeld einer Woche mit Zentralbanksitzungen und US-Inflationsdaten nach. Die Anleger sorgten sich zudem uber die verschärften Corona-Massnahmen di Cina, die die Wirtschaft des Landes bremsen.

+++

jam enam kurang seperempat

Di Olpreise sinken am Montag im frühen asiatischen Handel um 2 Dollar pro Barrel und verzeichneten damit den zweiten wöchentlichen Rückgang di Folge.

+++

05:30

Nach der ersten Runde der Präsidentschaftswahl di Frankreich legt der Euro im asiatischen Handel zu. Die Gemeinschaftswährung steigt um 0.29 Prozent auf 1.0906 Dollar. Gegen den Franken legt der Euro bis 0,3 Prozent auf 1.0192 zu, gibt die Gewinne dann aber wieder etwas ab.

Amtsinhaber Emmanuel Macron liegt vor der rechten Kandidatin Marine Le Pen. Beide gehen am 24. April in die Stichwahl.

(tunai/Reuters/Bloomberg/AWP)